Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 29.08.2019

Aus IZ35/2019, S. 15

Von Lars Wiederhold

In diesem Artikel:

HIH kehrt zurück auf Platz eins im Bell-Report

 Quelle: HIH Property Management
Zu den von HIH verwalteten Immobilien zählt der Bürokomplex Haus der Höfe in Bonn.

Quelle: HIH Property Management

HIH Property Management hat in diesem Jahr die höchste Kundenwertung im Bell-Report erzielt. Damit hat das Hamburger Unternehmen im Vergleich zu 2018 deutlich aufgeholt und knüpft an frühere Zeiten an. Zuletzt war HIH im Jahr 2016 Punktesieger.

Insgesamt 1.514 von 1.850 maximal möglichen Punkten hat HIH im Property Management Report 2019 von Bell Management Consultants in der Assetklasse Büro geholt. Ein höherer Wert wurde auch in den Assetklassen Wohnen und Handel nicht erreicht. "Wir haben uns Grenzen gesetzt und uns auf das konzentriert, was wirklich wesentlich ist: die zukunftsgerichtete Bewirtschaftung der uns anvertrauten Immobilien", erklärt Thomas Junkersfeld, Geschäftsführer HIH Property Management, die gegenüber dem Vorjahr um drei Plätze verbesserte Position. Wachstum müsse innerhalb der Leistungsfähigkeit des Unternehmens und seiner Mitarbeiter stattfinden. 2018 war HIH auf 1.439 Punkte gekommen, was zu Platz vier gereicht hatte.

2018 hieß der Punktesieger TÜV Süd Advimo, gefolgt von Heico Property Partners und GGM. In diesem Jahr holte die insgesamt zweithöchste Punktzahl Heico mit 1.478 Punkten in der Assetklasse Handel. Dahinter folgt knapp TÜV Süd Advimo mit 1.470 Punkten im Bürosegment. Insgesamt fällt auf, dass die Bewertungen in den Assetklassen Wohnen und Handel gegenüber dem Bürobereich im Vergleich zum Vorjahr aufgeholt haben. Das Wohnsegment wird mit 1.372 Punkten von Capera angeführt. Der Vorjahressieger Apleona ist beim Wohnen nun nicht mehr unter den ersten fünf Unternehmen zu finden. Der Branchenriese erhält aber die höchste Punktzahl der Unternehmen mit einem Umsatz ab 17 Mio. Euro in der Assetklasse Büro (1.351 Punkte) und belegt mit 1.383 Punkten in der Assetklasse Handel den zweiten Platz hinter Heico.

Capera liegt beim Wohnen vorne - Die am besten bewerteten Property-Manager

Bell holt zudem weitere Einschätzungen der Dienstleisterkunden ein. Dazu zählt der Bekanntheitsgrad der jeweiligen Property-Manager, der bei BNP Paribas Real Estate (BNPPRE), JLL und HIH am stärksten ausgeprägt ist. Den besten Ruf genießt bei den befragten Kunden HIH. Dahinter liegen TÜV Süd Advimo sowie punktgleich JLL und ECE. Die Kunden vergeben im Report zudem Schulnoten für einzelne Kompetenzfelder der Dienstleister. Demnach hat sich die Servicekompetenz gegenüber dem Vorjahr marginal auf die Durchschnittsnote 2,65 verbessert. Ebenso geringfügig war die Verschlechterung der kaufmännischen Kompetenz auf 2,66 und die Verbesserung der technischen Kompetenz auf 2,59. Am stärksten veränderte sich noch die Unternehmenskompetenz mit einem Minus von 0,04 Notenpunkten auf 2,77. Damit handelt es sich bei ihr auch um den am schlechtesten bewerteten Kompetenzbereich.

Neben den Kunden hat Bell auch die Dienstleister selbst befragt und von ihnen Daten eingeholt. Demnach fiel der Umsatz im Property-Management bei Strabag mit gut 61,2 Mio. Euro am höchsten aus. Apleona kommt auf 45 Mio. Euro und Tectareal auf 24,9 Mio. Euro. Nach ihrem größten Wettbewerber befragt, nennen die meisten Dienstleister sowohl bei Büro- als auch bei Handelsimmobilien BNPPRE. Bei der Wohnungsverwaltung ist Treureal das meistgenannte Unternehmen. Weiterempfehlen würden die meisten Property-Manager HIH gefolgt von Goldbeck-Procenter und Apleona.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!