Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Digitales | 29.08.2019

Aus IZ35/2019, S. 11

Von Ulrich Schüppler

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    Housy
  • Personen:
    Sebstian Melchert, Raymond Naseem
  • Immobilienart:
    Wohnen

Matchingportal Housy wird bundesweit aktiv

Housy, eine Plattform für Mietermatching, ist auf Wachstumskurs. Bis zum Jahresende soll das Angebot in ganz Deutschland verfügbar sein.

Housy betreibt eine Plattform, auf der sich Mieter mit ihren Wohnungswünschen eintragen können und dann maßgeschneiderte Angebote erhalten. Damit sollen aufwändige Portalsuchen und Massenbesichtigungen entfallen, für den Mieter ist das kostenlos. Der Vermieter wiederum spart durch den elektronischen Prozess Arbeit, denn der Mieter muss alle benötigten Dokumente wie Selbstauskunft oder Wohnberechtigungsschein auf die Plattform hochladen.

Gegründet wurde Housy im Mai 2017 von Sebstian Melchert und Raymond Naseem. "Hinzu kam recht bald eine Mitarbeiterin, die sich um die Vermarktung auf Social-Media-Kanälen gekümmert hat. Mittlerweile haben wir sechs weitere Kollegen, bis zum Jahresende sollen es zwölf oder dreizehn sein", erklärt Melchert. Wachsen will das Unternehmen aus Kleinmachnow bei Berlin aber nicht nur beim Personal, sondern auch bei der regionalen Abdeckung. Bisher ist das Angebot in Berlin, Chemnitz, Dresden, Leipzig und Teilen von Nordrhein-Westfalen verfügbar. "Unser Ziel ist die vollständige Abdeckung Deutschlands, das wollen wir bis Ende 2019 erreicht haben", sagt Melchert. In einzelnen Märkten kooperiert das Unternehmen bereits mit den Interessenvertretern der Vermieter, das soll nun ebenfalls auf ganz Deutschland ausgedehnt werden. "Neue Märkte wollen wir aber auch mit großen Bestandshaltern bespielen, dazu laufen bereits erste Gespräche", fügt der Housy-Manager hinzu.

Erklärtes Ziel der Gründer ist es, einmal gewonnene Vermieter exklusiv an Housy zu binden. Wer den Service kennenlernen will, bekommt die erste Vermietung im Regelfall gratis vermittelt. "Beim zweiten Mal reden wir dann über den Preis", erklärt Melchert. Seine Software hat Housy seit dem Start überarbeitet, um nicht nur einer jungen, internetaffinen Zielgruppe gerecht zu werden, sondern auch älteren Vermietern die Nutzung der Plattform so einfach wie möglich zu machen, wie Mitgründer Raymond Naseem erklärt. "Zurzeit läuft ein Beta-Test mit rund 40 Anwendern. Spätestens Ende September 2019 soll das Produkt für alle unsere Nutzer verfügbar sein", fügt er hinzu. Auch auf der Kapitalseite bleibt Housy laut Naseem nicht stehen: "Die nächste Finanzierungsrunde läuft derzeit und sollte bis Jahresende 2019 abgeschlossen sein."

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!