Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 22.08.2019

Aus IZ34/2019, S. 18

Von Friedhelm Feldhaus

In diesem Artikel:
  • Städte:
    Hamburg
  • Organisationen:
    Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen Hamburg (BSW), Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein
  • Immobilienart:
    Wohnen

Mehr Wohnungen 2019

Hamburg. 2018 lag die Zahl der fertiggestellten Wohnungen über der der zusätzlichen Einwohner. Die Baugenehmigungen stiegen im ersten Halbjahr 2019 leicht, zumindest nach BSW-Zählung.

Die Zahlen der erteilten Baugenehmigungen in Hamburg der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen (BSW) einerseits und des Statistischen Amts für Hamburg und Schleswig-Holstein (Statistik Nord) andererseits liegen nach dem ersten Halbjahr 2019 Halbjahr deutlich auseinander. Während die BSW mit 5.695 Wohneinheiten ein leichtes Plus von 324 Wohneinheiten gegenüber dem ersten Halbjahr 2018 meldet, veröffentlicht Statistik Nord mit 2.820 Wohneinheiten einen Rückgang von über 34% - und liegt über 50% unter den BSW-Zahlen.

Die BSW lässt sich die gebauten Wohneinheiten monatlich von den Bezirken melden, während die Zahlen von Statistik Nord auf den von den Bauherren - oft zeitlich verzögert - gemeldeten Genehmigungen basieren. Für den Juli verzeichnet die BSW weitere 698 Baugenehmigungen.

2018 wurden 11.243 Wohnungen genehmigt und 10.674 fertiggestellt. Der Bauüberhang - genehmigte Wohnungen, die noch nicht fertiggestellt sind - lag Ende 2018 mit 24.920 nur leicht über dem Vorjahreswert.

Mit Blick auf die gerade veröffentlichte Statistik zur Bevölkerungsentwicklung fällt auf, dass im vergangenen Jahr die Zahl der fertiggestellten Wohnungen über der des Bevölkerungszuwachses lag, der sich mit 10.595 zusätzlichen Menschen gegenüber 2017 (20.146) nahezu halbierte. Seit 2015 lag das jährliche Bevölkerungswachstum stets bei über 20.000 Menschen.

Das Bevölkerungswachstum resultiert aus Wanderungsgewinnen - knapp 8.000 Menschen - sowie einem Geburtenüberschuss von etwa 3.000. Bei den Wanderungsgewinnen liegt der Saldo bei Ausländern bei rund 11.000, während es bei Deutschen einen negativen Wanderungssaldo von ca. 3.000 Menschen gibt. Damit ist die Bevölkerungszahl in Hamburg im vergangenen Jahr auf 1,84 Mio. Menschen gewachsen.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!