Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 08.08.2019

Aus IZ32/2019, S. 8

Von Monika Leykam

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    Vonovia
  • Immobilienart:
    Wohnen

Vonovia erhöht Investments

Die Mieteinnahmen des Wohnungsriesen Vonovia summierten sich im ersten Halbjahr 2019 auf gut 1 Mrd. Euro (Vorjahreszeitraum: 891 Mio. Euro). Die Steigerung führt das Unternehmen im Wesentlichen auf die beiden großen Übernahmen (Buwog und Victoria Park) des Vorjahres zurück. Im Jahresvergleich steigerte Vonovia die Mieten um 4%, davon stammen 1,2 Prozentpunkte aus marktbedingten Erhöhungen und 2,8 Punkte aus Modernisierungen, Aufstockungen und Neubauten. Die durchschnittliche Nettokaltmiete pro Monat lag zur Jahresmitte 2019 bei 6,64 Euro/m². Bei der Präsentation der Halbjahreszahlen vergangene Woche bekräftigte der Konzern die schon zu Jahresbeginn angekündigte Erhöhung seines diesjährigen Investitionsprogramms auf 1,3 Mrd. bis 1,6 Mrd. Euro. 2018 hatte Vonovia in Neubau, Aufstockung, Instandhaltung und Modernisierung 1 Mrd. Euro investiert, 2017 waren es rund 778 Mio. Euro gewesen. Während der ersten sechs Monate steckte Vonovia in Neubau und Nachverdichtung 163,5 Mio. Euro, in Bestandsmaßnahmen 804 Mio. Euro. Im Durchschnitt wurden bei Modernisierungen 1,30 Euro/m²/Monat auf die Mieter umgelegt. Außerdem startete der Konzern im Juni eine Initiative zur Ausrüstung von Dachflächen mit Fotovoltaik. Bis Jahresende werden rund 600 Mehrfamilienhäuser mit Solardächern ausgestattet sein.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!