Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 01.08.2019

Aus IZ31/2019, S. 13

Von Ulrich Schüppler

In diesem Artikel:

Gerry Weber ist gerettet

Das Unternehmen erhält eine Finanzspritze von 49,2 Mio. Euro, die Gläubiger verzichten auf Forderungen und die Altaktionäre sollen aus der Gesellschaft ausscheiden.

Der angeschlagene Modehandelskonzern Gerry Weber hat sich mit Fonds, die von Robus Capital Management und Whitebox Advisors verwaltet werden, auf ein verbindliches Eckpunktepapier für den Insolvenzplan und eine Investmentvereinbarung geeinigt. Gläubigerausschuss und Sachwalter stimmten den Vereinbarungen zu. Demnach erhält Gerry Weber für die Sanierung eine Zahlung von Robus und Whitebox in Höhe von bis zu 49,2 Mio. Euro. Robus hatte jüngst auch die Gerry-Weber-Tochter Hallhuber übernommen. Die Gläubiger sollen auf einen Teil ihrer Forderungen verzichten. Der Rest wird in bar ausgezahlt oder in eine Wandelanleihe umgewidmet.

Der erfolgreiche Abschluss der Transaktion setzt voraus, dass das Kartellamt keine Einwände hat, der separate Insolvenzplan für die Tochter Gerry Weber Retail abgesegnet wird und die Gläubigerversammlung von Gerry Weber International im dritten Quartal dem Gesamtmaßnahmenpaket zustimmt. Der Handelskonzern hat rund 1.500 Gläubiger, die Forderungen von insgesamt 275 Mio. Euro angemeldet haben. Vorgesehen ist zudem, dass die Zahl der Läden bis zum Jahresende in drei Schritten um 146 auf dann rund 220 sinkt. Das Kapital der Konzernmutter Gerry Weber International würde voraussichtlich auf 0 Euro herabgesetzt.

In der anschließenden Kapitalerhöhung würden Robus und Whitebox zu den einzigen Aktionären der Gerry Weber International. Ein Teil der neuen Aktien könnte längerfristig den Gläubigern überlassen werden, die sich für eine Wandelanleihe statt für eine Barabfindung entscheiden. Die bisherigen Aktionäre gehen bei dem Deal leer aus: Sie sollen nach dem Willen der Beteiligten aus der Gesellschaft ausscheiden. An der Börse ist die Aktie schon heute quasi wertlos.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!