Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 20.06.2019

Aus IZ25/2019, S. 13

Von Christoph von Schwanenflug

In diesem Artikel:

Samstag ist 88,4% mehr los als Dienstag

Die Neuhauser Straße in München war bei einer Frequenzzählung die meistbesuchte Einkaufsstraße. Das zeigen Messungen mit Lasergeräten der Firma hystreet.com.

Die Neuhauser Straße bestätigt ihren Ruf als Kundenmagnet Nummer eins in Deutschland. Im Durchschnitt passierten die Münchner Einkaufsstraße an einem Samstag im Mai 2019 genau 11.256 Personen pro Stunde. Es folgen die Schildergasse (West) in Köln (9.412) und die Georgstraße in Hannover (7.650). Bei der Dienstagszählung lag ebenfalls die Neuhauser Straße (5.049) vorn (siehe Tabelle "Neuhauser Straße in München liegt Dienstag und Samstag klar vorn"). Am Dienstag fällt die starke Position des mittleren Abschnitts der Kaiserstraße in Karlsruhe (Platz 5 mit 3.156 Passanten) auf. Mit der Zeil in Frankfurt fehlte allerdings eine der meistbesuchten Einkaufsstraßen der Republik, weil dort keine Zählgeräte installiert waren.

Gezählt wurde an 55 Punkten in 29 deutschen Städten mit Lasermessgeräten der Firma hystreet.com, eines Tochterunternehmens des Investors Aachener Grund. Die Maklerfirma Engel & Völkers Commercial wertete die Daten aus und publizierte sie. Aus den Zählergebnissen wurde ein Durchschnittswert pro Stunde gebildet. "Dadurch ist gewährleistet, dass Einflussfaktoren wie Wetter oder Veranstaltungen die Ergebnisse wie bei den bisherigen Handzählungen nicht überproportional beeinflussen", erklärt Florian Kraul von E&V Commercial. Gezählt wurde von 10 Uhr bis 20 Uhr an allen Dienstagen und Samstagen im Mai 2019.

Die Erhebung ergab, dass die Passantenfrequenz am Samstag um 88,4% höher ist als am Dienstag. An zehn Zählpunkten wurden zwischen 18 und 20 Uhr überdurchschnittliche Frequenzen registriert. Nicht so in Bamberg (Grüner Markt), Mainz (Schusterstraße) und Erfurt (Schlösserstraße), wo sich die Frequenzen in diesem Zeitraum teilweise halbierten. E&V führt dies u.a. auf Ladenöffnungszeiten und unterschiedliche Gastronomieangebote zurück.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!