Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 13.06.2019

Aus IZ24/2019, S. 7

Von Monika Leykam

In diesem Artikel:

Fondsbranche in bester Laune

Die Anbieter offener Immobilienfonds rechnen für dieses und das kommende Jahr mit guten Geschäften und anhaltenden Zuflüssen, wie eine Umfrage der Ratingagentur Scope zeigt.

Mehr als 80% der 19 befragten Unternehmen mit einem Managementbestand von 190 Mrd. Euro (offene Publikums- und Spezialfonds) bezeichneten im Mai dieses Jahres ihre Geschäftslage als "gut bis sehr gut". Fast 60% der Publikumsfondsanbieter rechnen sogar mit Zuflüssen von mehr als 5% bezogen auf das verwaltete Bestandsvermögen. Diese werden nicht nur aus bestehenden, sondern auch aus neuen Produkten stammen. Knapp 30% der Anbieter planen für die kommenden drei Jahre weitere Publikumsprodukte. Außerdem werden drei von vier Managern auch neue Spezialfonds auflegen. Viel Geld wird in Wohnungen fließen: 74% der Befragten setzen in den kommenden drei Jahren auf Investitionen in den Wohnungsmarkt. An zweiter Stelle steht die traditionelle Assetklasse Büro mit 58%. Den letzten Platz auf der Einkaufsliste belegen Einzelhandelsimmobilien (26%).

Während die Branche mit immer mehr Geld kalkuliert, das in ihre Fonds fließen wird, geht sie gleichzeitig davon aus, das sich das Geld schlechter verzinst als in den Vorjahren. Für offene Publikumsfonds rechnen über 80% der Befragten mit Gesamtrenditen unter 3% (2018 hatten die Fonds im Durchschnitt 3,1% geliefert). Bei Spezialfonds geht die große Mehrheit von Werten unter 5% aus - für das Jahr 2018 errechnete Indexbetreiber MSCI Deutschland hierfür noch eine Durchschnittsrendite von 7,4%.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!