Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 06.06.2019

Aus IZ23/2019, S. 23

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:

Kein Platz mehr in Chipperfields Karl

Quelle: Karl München, Urheber: Julian Weninger
Grundsteinlegung mit Karl-Eigentümerin Stefanie Brecht-Bergen, Münchens Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner, Architekt David Chipperfield, Landschaftsarchitekt Enzo Enea, Eigentümer Alexej Brecht-Bergen und Markus Trost (JLL).

Quelle: Karl München, Urheber: Julian Weninger

München. Das Bürogebäude Karl ist zur Grundsteinlegung so gut wie vermietet.

Auf der früheren Industriebrache der ehemaligen Münchner Mahag-Niederlassung in der Karlstraße entsteht das Bürogebäude Karl. Vergangene Woche wurde in der Baugrube der Grundstein für das Büroobjekt mit 30.600 m² vermietbarer Fläche gelegt. Dem Vernehmen nach gibt es bereits erste große Mietinteressenten, die das Gebäude komplett anmieten wollen. Einer davon soll der Coworkinganbieter WeWork sein, erfuhr die Immobilien Zeitung aus Marktkreisen.

Das Karl entsteht nach den Plänen des britischen Architekten David Chipperfield und soll mit einem Gartenhof und einer Bar auf der Dachterrasse der Auftakt für die kommende Umgestaltung des Viertels zwischen dem Hauptbahnhof und der Löwenbräu-Brauerei sein.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!