Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

Unternehmen | 30.05.2019

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ22/2019, S. 17

Von Christoph von Schwanenflug

In diesem Artikel:

Aberdeens Weg zu einem LEH-Investor

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph von Schwanenflug
Fabian Klingler, Vorstand von Aberdeen Investments, in seinem Frankfurter Büro.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph von Schwanenflug

Der frühere Büroinvestor Aberdeen vollzog 2009 einen Schwenk Richtung innerstädtische Neubauwohnungen. Da sich in den Erdgeschossen dieser Wohngebäude häufig Lebensmittelmärkte befinden, ist [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.

Mixed-Use-Fonds von Aberdeen

Der Aberdeen-Spezialfonds Städte und Wohnen wurde 2012 aufgelegt. Er investiert in Wohnimmobilien in den sieben deutschen Immobilienhochburgen. Auf Objektebene maximal 25% Gewerbe (z.B. Einzelhandel). Investitionsvolumen: 650 Mio. Euro, 15 Objekte (davon vier im Bau). Der German Urbanisation Property Fund wurde 2016 aufgelegt. Er hat einen ähnlichen Investitionsfokus, jedoch keine gewerbliche Beschränkung mehr auf Objektebene. Zielallokation auf Portfolioebene: 70% Wohnen, 30% Gewerbe. Investitionsvolumen: 300 Mio. Euro, sieben Objekte (zwei im Bau). cvs