Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 02.05.2019

Aus IZ18/2019, S. 19

Von Thorsten Karl

In diesem Artikel:

Harpen startet auf Mark 51°7

Quelle: Harpen Unternehmensgruppe
Rund 150 Arbeitsplätze wird der Neubau bieten. Einen Mieter hat er bereits gefunden.

Quelle: Harpen Unternehmensgruppe

Bochum. Harpen beginnt mit den Bauarbeiten für ein Bürogebäude auf der Fläche des früheren Opelwerks in Bochum.

Stetig wächst die Zahl der Arbeitsplätze auf der früheren Opelfläche im Stadtteil Laer, die unter dem Namen Mark 51°7 für neue Nutzungen erschlossen wird. Bereits im August vergangenen Jahres hatte das Dortmunder Unternehmen Harpen an der Alten Wittener Straße ein rund 4.300 m² großes Grundstück erworben, um es mit einer Büroimmobilie zu bebauen.

Verkäufer des Grundstücks war Bochum Perspektive 2022, eine mehrheitlich städtische Gesellschaft, die die ehemaligen Opelflächen vermarktet. Im Dezember stellte Harpen den Bauantrag, jetzt erhielt das Unternehmen die Genehmigung für den Büroneubau mit rund 3.000 m² Mietfläche. Ende April erfolgte der erste Spatenstich. Das Objekt erhält drei Vollgeschosse und ein Staffelgeschoss. "Als Generalübernehmer haben wir Goldbeck mit den Bauleistungen beauftragt", erläutert Dirk Himmel, Leiter Projektentwicklung bei Harpen.

Einen Nutzer für das Vorhaben gibt es auch schon. Das bereits in Bochum ansässige britische Unternehmen Scisys wird den Neubau mit rund 150 Mitarbeitern beziehen, wenn er im Sommer 2020 fertiggestellt ist. Scisys ist ein Anbieter von Dienstleistungen in der Informations- und Kommunikationstechnologie.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!