Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 25.04.2019

Aus IZ17/2019, S. 22

Von Dagmar Lange

In diesem Artikel:

Bosch plant Campus für Spitzenmedizin

Quelle: Robert-Bosch-Krankenhaus
Blick auf das bestehende Robert-Bosch-Krankenhaus, das zu einem Zentrum für Spitzenmedizin ausgebaut wird.

Quelle: Robert-Bosch-Krankenhaus

Stuttgart. Das Robert-Bosch-Krankenhaus will am Burgholzhof bis 2025 mehr als 600 Mio. Euro investieren. Durch Neubauten sollen verschiedene medizinische Fachrichtungen an dem Standort konzentriert werden.

Auf dem Klinikgelände hoch über Bad Cannstatt sind die Weichen auf weiteres Wachstum gestellt. Es entsteht der Bosch Health Campus. Durch dieses Konzept sollen Patientenbehandlung, innovative Forschung und Ausbildung in den Gesundheitsberufen an einem Standort gebündelt werden.

In den Campus auf dem Areal des Robert-Bosch-Krankenhauses (RBK) werden das Dr. Margarete Fischer-Bosch-Institut für klinische Pharmakologie, das Robert Bosch Centrum für Tumorerkrankungen (RBCT) und das Irmgard-Bosch-Bildungszentrum sowie die Lungenfachklinik Schillerhöhe in Gerlingen integriert. Investiert wird hauptsächlich in den Neubau von Klinikgebäuden, Personalwohnungen und Forschungseinrichtungen auf einer Erweiterungsfläche.

Für die Klinik Schillerhöhe wird in den kommenden Jahren ein eigener Neubau mit 340 Betten und eine Klinik für Geriatrische Rehabilitation mit 60 Betten errichtet. Dazu kommt ein Neubau mit 17 Operationssälen. Als eine der ersten Baumaßnahmen wird derzeit ein Forschungsgebäude für das RBCT gebaut. Durch den Ausbau wird die Forschungsfläche des RBCT, das heute 100 Mitarbeiter beschäftigt, verdoppelt. Geplant sind außerdem 350 Personalwohnungen und eine Tiefgarage. Das Investitionsvolumen beträgt insgesamt mehr als 600 Mio. Euro. Der Träger des Krankenhauses, die Robert Bosch Stiftung, stellt für Neubauten und Ausstattung rund 250 Mio. Euro zur Verfügung und fördert die medizinische Forschung bis 2025 mit weiteren insgesamt 120 Mio. Euro. Dies sei die größte Einzelinvestition der 1964 gegründeten Stiftung, die rund 92% der Geschäftsanteile an der Robert Bosch GmbH hält und sich aus den Dividenden finanziert, die sie aus dieser Beteiligung erhält.

Christof Bosch, Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung, ist vom Konzept des Health Campus absolut überzeugt. Sein Großvater hatte vor fast 80 Jahren das Krankenhaus gegründet, das 1972 in den Neubau auf dem Burgholzhof zog. Seit 1978 gehört das RBK zu den Akademischen Lehrkrankenhäusern der Universität Tübingen. An den drei Standorten mit über 1.000 Betten versorgen derzeit rund 2.700 Mitarbeiter im Jahr über 44.000 Patienten.

Die Investition ist auch eine Antwort auf die immer größer werdenden Herausforderungen in der medizinischen Versorgung. Durch den Bosch Health Campus "entsteht Stuttgarts neues Zentrum für patientenorientierte Spitzenmedizin", sagt Mark Dominik Alscher, Medizinischer Geschäftsführer des RBK. Kurze Wege zwischen den verschiedenen Funktions- und Diagnoseeinrichtungen sowie den Stationen ermöglichten eine patientenschonende Diagnose und Behandlung. "Wir werden insbesondere unsere Fachbereiche Krebs- und Herz-Kreislauf-Medizin weiter ausbauen." Ganz im Sinne der Patientenversorgung sei auch, dass man die Behandlung von Patienten und Forschung enger verzahne.

Nicht zuletzt will das RBK durch das Wachstum und den effizienteren Betrieb auch als Arbeitgeber auf dem engen Markt für Fachkräfte attraktiver werden. Die erweiterten Forschungskapazitäten erhöhen die Sichtbarkeit des RBK. Außerdem entspricht die Neuausrichtung dem Trend zur Konzentration im Gesundheitswesen. Und die Konkurrenz ist groß.

In das Klinikum der Stadt, den größten Krankenhauskomplex Baden-Württembergs, werden für Neubauten bis 2028 insgesamt 1,35 Mrd. Euro investiert. Für rund 550 Mio. Euro entsteht die Flugfeldklinik in Böblingen, die bereits 2024 fertig sein soll. Und im selben Jahr soll die neue Klinik am Eichert in Göppingen ihren Betrieb aufnehmen, die rund 300 Mio. Euro kosten wird.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!