Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 04.04.2019

Aus IZ14/2019, S. 24

Von Martina Vetter

In diesem Artikel:

Nobel wohnen mit Pariser Flair

Quelle: Bauwert Aktiengesellschaft
Fast 2,90 m lichte Höhe, bodentiefe Fenster und überaus großzügige Balkone gehören im Projekt Am Hochmeister zu den Ausstattungsmerkmalen.

Quelle: Bauwert Aktiengesellschaft

Berlin. Teure Wohnungen sind in Berlin zuhauf im Angebot, doch nur wenige Anbieter können ein Haus mit einem Park direkt vor der Haustür um die Ecke vom Ku'damm bieten. Dieser Park ist streng genommen zwar nur ein begrünter Stadtplatz, dennoch versteht es Entwickler Bauwert, daraus Kapital zu schlagen. Bis zu 15.000 Euro/m2 kosten die 114 Einheiten im Projekt Am Hochmeister.

Die ältere Dame ist gut situiert und in Plauderlaune. Freimütig erzählt die Ruheständlerin beim Richtschmaus, dass sie eine Wohnung im Bauwert-Projekt Am Hochmeisterplatz gekauft hat: "Für die nächsten decennia", wie sie sich gewählt ausdrückt. Gemeint ist ein Zeitraum von mehreren Jahrzehnten. Ob sie selbst einmal einziehen wird, weiß sie indes noch nicht. Ihre Dachmaisonette im Grunewald sei nämlich "sehr charmant". Nur könnten ihr die Treppen in der Wohnung einmal zu schaffen machen. Deshalb habe sie vorgesorgt.

Ihre Wahl fiel auf das an der Nordkante vom Hochmeisterplatz gelegene Bauprojekt. Die Lage an dem begrünten Stadtplatz mit Spielplatz, einer großen Rasenfläche und Bäumen drumherum verkaufen die beauftragten Makler von Ziegert und Kooperationspartner Frank Knight als "unverbaubaren Parkblick". Und weil das 3.400 m2 große Grundstück außerdem in der Nähe des südwestlichen Teils des Kurfürstendamms liegt, dort wo die Boutiquen von Nobelmarken betuchte Kunden locken, versteht es sich schon fast von selbst, dass hier für eine zahlungskräftige Klientel gebaut wird.

Zwischen knapp 8.000 bis um die 15.000 Euro/m2 kosten die 55 bis 248 m2 großen Residenzen in dem 80 m langen Bauwerk, das sich von der Cicero- bis zur Nestorstraße spannt. Zwei kurze Seitenflügel verbinden das Gebäude mit den Nachbargebäuden im rückwärtigen Teil des Areals und schließen den Blockrand. So entstand ein großzügiger Innenhof für alle Anlieger, der bis zu der Häuserzeile am etwa 150 m entfernten Kurfürstendamm reicht.

So viel Weitblick kann man in der kleinteilig strukturierten City West nur selten finden. Auch von der nach Süden ausgerichteten Front zum Hofmeisterplatz hin kann der Blick in die Ferne schweifen. Große Balkone laden die künftigen Bewohner des Hauses dazu ein, die Aussicht ins städtische Grün zu genießen. Das will Bauwert gerne ein wenig anspruchsvoller gestalten, um der gehobenen Klientel gerecht zu werden, die hier ab Sommer 2020 wohnen wird. Auf eigene Kosten will der Entwickler dafür auf dem direkt an ihr Grundstück angrenzenden Teil der Grünfläche gerne einen kunstvoll gestalteten Brunnen installieren lassen. Noch ist das Ganze allerdings nicht spruchreif, weil zunächst das zuständige Bezirksamt von Charlottenburg-Wilmersdorf seinen Segen für die Umgestaltung geben muss.

Doch auch ohne Brunnen vor der Tür läuft der Verkauf der Wohnungen für Bauwert zufriedenstellend. Trotz der üppigen Preise sind nach Angaben von Vorstand Jürgen Leibfried bereits 55% der Einheiten verkauft. Für ihr Geld erwartet die Erwerber eine Wohnanlage, deren Architektur an die mondänen Stadtpalais von Paris erinnert. Deren typische Merkmale sind abwechslungsreich gestaltete, aber in schlichtem Weiß gehaltene Fassaden mit Vor- und Rücksprüngen, Balkonen und Erkern und türkisfarbenen Kupferdächern. Das von Bauwert beauftragte Büro Hilmer Sattler Architekten Ahlers Albrecht, Berlin, hat diese klassischen Gestaltungselemente im modernen Stil interpretiert und eine zeitlos elegante Fassade mit einem Hauch von Pariser Noblesse entworfen.

Etwa 100 Mio. Euro lässt Bauwert sich die Realisierung des luxuriösen Domizils mit 11.300 m2 Wohnfläche kosten. Weitere Projekte hat das Unternehmen bereits unter anderem in Kreuzberg und Friedenau in der Pipeline. So nobel wie am Hochmeisterplatz wird dort allerdings nicht gebaut: "So ein Grundstück lässt sich in Berlin kein zweites Mal finden", sagt Bauwert-Prokurist Henning Hausmann.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!