Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 28.03.2019

Aus IZ13/2019, S. 24

Von Gerda Gericke

In diesem Artikel:

Bauen wie die alten Preußen

Quelle: LBBW Immobilien
Das künftige Gesicht der Lützowstraße 107, der Adresse der 3 Höfe.

Quelle: LBBW Immobilien

Berlin. Da haben sich die Reklameprofis mal wieder was ausgedacht: Als Work-Life-Ensemble bezeichnen sie ein Haus, in dem man, wie seit Mitte des 19. Jahrhunderts in Preußen üblich, nicht nur leben, sondern auch arbeiten kann.

Gebaut werden die 223 Eigentumswohnungen und rund 18.000 m² Bürofläche im Lützowviertel, direkt angrenzend an den neu geschaffenen Gleisdreieck-Park im Stadtteil Tiergarten. "3 Höfe" hat Bauherr LBBW Immobilien sein Vorhaben genannt, weil Stararchitekt Sergei Tchoban sich mit seinem Entwurf "an die für Berlin so typische Hofbauweise" anlehnt. Tatsächlich lässt der zur Landesbank Baden-Württemberg gehörende Entwickler den Architekten das "Work-Life-Gebäudeensemble" um drei Innenhöfe gruppieren.

Damit greift der deutsche Architekt mit russsischer Abstammung die Ideen des preußischen Stadtplaners James Hobrecht auf, der Mitte des 19. Jahrhunderts die Hofarchitektur nach Berlin brachte.

"Die Höfe schaffen eine private Wohnatmosphäre und bieten Raum für Begegnung und Austausch", heißt es vonseiten des Bauherrn. Zudem passe die Architektur zum bunten Mix aus im Zweiten Weltkrieg stehen gebliebener Gründerzeitbauten und neuen Apartmentblöcken im zentral gelegenen Viertel unweit des Potsdamer Platzes. Der Kiez werde für "Künstler, Kreative, Trendsetter und Start-ups" immer attraktiver, meint LBBW Immobilien, die mit dem Verkauf der Eigentumswohnungen jetzt beginnen lässt.

Angeboten werden Ein- bis Vierzimmerwohnungen zwischen 27 m² und 142 m² Größe. Zweizimmerbehausungen machen mit 120 Einheiten den Löwenanteil aus, gefolgt von 48 Dreizimmerwohnungen. Single-Apartments mit nur einem Raum werden lediglich 16 an der Zahl errichtet.

Das preiswerteste neue Zuhause kostet 235.000 Euro. Im Durchschnitt vermarkten die Baden-Württemberger die Wohnungen für 7.150 Euro/m². Plätze in der Tiefgarage gehen ab 39.500 Euro das Stück extra. Fertig werden soll das Ensemble zum Wohnen und Arbeiten im Jahr 2021.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!