Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 28.03.2019

Aus IZ13/2019, S. 24

Von Gerda Gericke

In diesem Artikel:

Gera will wieder Vermieter sein

Gera. Die Stadt will die Wohnungsbaugesellschaft (GWB) Elstertal wiederhaben, betont Oberbürgermeister Julian Vonarb (parteilos). 2016 erwarb die britische Kapitalanlagegesellschaft Benson Elliot 74,9% der GWB-Anteile von der insolventen Stadtwerke Gera. Die restlichen 25,1% blieben im städtischen Eigentum. Doch jetzt kündigten die Briten an, ihren Anteil Mitte des Jahres zu verkaufen. Das ist den Stadtvätern zu riskant. Binnen zwei Jahren hat Benson den Wohnungsbestand um knapp 2.000 Einheiten auf jetzt noch 5.000 Wohnungen reduziert. Für den Ankauf muss die Stadt einen Kredit aufnehmen. Laut Angabe der Stadt sei Gera im Umfang von 27,5 Mio. Euro kreditfähig. Frank Emrich, Direktor des Verbands Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, lobt die Pläne. "Alle Erfahrungen zeigen, dass eine Stadt gut beraten ist, über eine eigene Wohnungsgesellschaft zu verfügen."

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!