Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 28.03.2019

Aus IZ13/2019, S. 21

Von Dagmar Lange

In diesem Artikel:

Studi-Wohnheim als Aktivhaus

Quelle: Wohnbau-Studio
Zum Campo V gehört ein begrünter Innenhof mit Liegestühlen.

Quelle: Wohnbau-Studio

Stuttgart. Das erste Aktivplus-Gebäude in Geschossbauweise steht in Vaihingen. Es handelt sich um ein Wohnheim für Studierende mit 126 Apartments. Der Bauträger Wohnbau-Studio hat es mit wissenschaftlicher Begleitung errichtet.

Die ersten Studierenden sind bereits in den zentral gelegenen Neubau namens Campo V an der Ecke Seerosenstraße und Hauptstraße eingezogen. Ihr Wohnheim ist ein Vorzeigeprojekt, das wissenschaftlich vom Steinbeis-Innovationszentrum für Energie-, Gebäude- und Solartechnik in Stuttgart begleitet und dazu im Rahmen der Initiative EnEff Gebäude 2050 durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird.

Das Gebäude produziert dank eines ganzheitlichen Energiekonzepts mit Sonnenenergie und Erdwärme mehr Energie, als es verbraucht. "Es ist Strom-Kraftwerk und Strom-Tankstelle gleichermaßen", erläutert Professor Norbert Fisch vom Institut für Gebäude- und Solartechnik der TU Braunschweig. Gemeinsam mit einem Team von egs-plan Stuttgart begleitet er das Projekt und hat auch das Energiekonzept definiert. Die gute Energieeffizienz und der hohe Eigenstromanteil werden mit einer Kombination aus Wärmepumpen, Fotovoltaikanlage und Batteriesystem erreicht.

Das Ziel ist eine Eigenstromnutzung von mindestens 50%, Überschüsse werden in das öffentliche Netz eingespeist. Die Raumheizung und Warmwasserbereitung nutzen ausschließlich Erdwärme. Im Sommer kann die Fußbodenheizung als Kühlung genutzt werden. Aufgrund der beengten Grundstücksfläche, die typisch für innerstädtische Bauvorhaben ist, musste ein Teil der Erdsonden direkt unter dem Gebäude platziert werden.

Bautechnisch nimmt das nach Plänen des Architekturbüros hhs aus Kassel errichtete Gebäude ebenfalls eine Vorreiterrolle ein. Es ist in Holz-Beton-Hybridbauweise mit einem hohen Vorfertigungsgrad entstanden. Auch die Fassade mit einer selbsttragenden Holzrahmenkonstruktion wurde vorgefertigt auf die Baustelle geliefert samt bereits montierten Fenstern und einem Grundputzauftrag.

Auf 2.650 m2 Wohnfläche sind 126 Apartments im Campo V entstanden. Der Name weist darauf hin, dass es sich um das fünfte Wohnheim für Studierende handelt, das die Wohnbau-Studio Planungsgesellschaft in Stuttgart errichtet hat. "Nach meiner Kenntnis ist Campo V das erste Aktivplus-Studentenwohnheim weltweit", sagt Alexander Schaber, Geschäftsführer des Familienunternehmens Wohnbau-Studio. "Wir können damit zeigen, dass sich dieses Konzept auch für mehrgeschossige Gebäude anbietet." Gerade für Städte, in denen nicht nur günstiger Wohnraum knapp, sondern die Umweltbelastung groß ist, biete sich der Bau solcher nahezu klimaneutraler Gebäude an. Neben aller Technik soll der hohe Wohnwert die Bewohner überzeugen. Über die Gestaltung der Gemeinschaftsräume können die Studierenden selbst abstimmen.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!