Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 21.03.2019

Aus IZ12/2019, S. 26

Von Martina Vetter

In diesem Artikel:

Hotel- und Bürokomplex auf dem Werftgelände geplant

Quelle: prasch buken partner architekten partG mbB
Einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag plant List in das Rostocker Projekt zu stecken.

Quelle: prasch buken partner architekten partG mbB

Rostock. Auf einem 5.500 m2 großen Teilgrundstück des früheren Geländes der Neptunwerft plant List Develop Commercial den Bau eines Hotel- und Büroensembles.

Bereits über zwei Jahrzehnte ist es her, dass die nach der Wende geschrumpfte Neptunwerft ihr Werksgelände am Rande der Innenstadt, zwischen Lübecker Straße und Unterwarnow, aufgegeben hat. Noch liegen große Teile brach, doch es gab bereits einige Neuansiedlungen und weitere sollen folgen. Zu den Protagonisten, die hier bauen wollen, gehört List Develop Commercial. Auf dem dafür angekauften Grundstück an der Konrad-Zuse-Straße, Ecke Lübecker Straße will der Oldenburger Entwickler einen Komplex aus drei im Erdgeschoss miteinander verbundenen Gebäuden schaffen, der zwei Hotels und ein Bürohaus beherbergen soll.

Als Architekten hat das Projektteam von List das Hamburger Büro prasch buken partner mit im Boot. Der Entwurf sieht 13.000 m2 Fläche vor, für Büros sollen 3.500 m2 zur Verfügung stehen. Während für das Kontorhaus noch mit Mietinteressenten verhandelt wird, sind die Verträge für die beiden Herbergen bereits in trockenen Tüchern. In einem der Gebäude will GS Star ein 150-Zimmer-Hotel der Marke Arthotel ANA eröffnen, im mittleren der drei Gebäude wird ein B&B-Hotel mit 103 Zimmern einziehen. Der Baubeginn für das Vorhaben soll List zufolge im Laufe dieses Jahres erfolgen.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!