Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 28.02.2019

Aus IZ09/2019, S. 25

Von Gerda Gericke

In diesem Artikel:

Preise für neue Wohnungen wachsen zweistellig

Berlin. Die Angebotspreise für neue Wohnungen sind im vergangenen Jahr im zweistelligen Bereich gewachsen. Tatsächlich gezahlt wurde im Schnitt 5.690 Euro/m2, das sind 10% mehr als im Jahr zuvor. Doch die Preiskurve flacht ab.

Die Berliner Angebotspreise hat das Online-Portal ImmobilienScout24 unter die Lupe genommen. Die größten Preissteigerungen fanden die Researcher mit einem Plus von 19,5% binnen Jahresfrist im Bezirk Neukölln. Hier kostet frischer Beton im Schnitt 5.936 Euro/m². Platz 2 belegt der angrenzende Stadtteil Kreuzberg mit einer Preissteigerung von 17,1% auf 6.615 Euro/m². Dicht auf den Fersen folgt der Wedding mit einem Zuwachs von 17%. Damit kommt der lange als schmuddelig geltende alte Arbeiterbezirk auf im Schnitt 4.909 Euro/m² für neues Stockwerkseigentum. Der teuerste Stadtteil Berlins ist Berlin-Mitte mit einem Quadratmeterpreis von 7.256 Euro. Das entspricht zum Ende des Jahres 2018 einem Plus von 15,2% gegenüber Ende 2017.

Den geringsten prozentualen Preisanstieg gab es im Stadtteil Wartenberg am östlichen Nordrand der deutschen Hauptstadt. Im zum Bezirk Hohenschönhausen gehörenden Kiez kosten neue Wohnungen noch im Schnitt 1.549 Euro/m² oder 5,9% mehr als im Jahr zuvor. Auch im Stadtteil Bohnsdorf, der zum Bezirk Treptow gehört, stieg der Kaufpreis verhältnismäßig moderat um 9,5% auf 2.847 Euro/m².

Summa summarum sind in Berlin im vergangenen Jahr 27.266 Liegenschaften gehandelt worden. Das geht aus den Daten hervor, die der Berliner Gutachterausschuss vergangene Woche vorgelegt hat. Trotz gestiegener Kaufpreise halten die Herren der Zahlen den Ball aber flach. "Die Aufwärtsdynamik in nahezu allen Teilmärkten schwächt sich ab." Die mittleren Kaufpreise für neue Mietwohnhäuser (+8% binnen Jahresfrist), für Wohn- und Geschäftshäuser (+12%) und für Eigentumswohnungen, deren Preise um 10% stiegen und jetzt bei 5.690 Euro/m² liegen, sind 2018 weniger stark gestiegen als 2017.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!