Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 28.02.2019

Aus IZ09/2019, S. 6

Von Peter Dietz

In diesem Artikel:

NAI Apollo will wachsen

NAI Apollo will weiter wachsen. Das Maklernetzwerk plant, zwei bis drei zusätzliche Standorte im Jahr hinzuzugewinnen.

Das sei ein gesundes Wachstumstempo, sagt Geschäftsführer Andreas Wende. Derzeit besteht das Netzwerk aus neun Partnern an zehn Standorten. Mit rund 200 Fachleuten deckt NAI Apollo fast alle Assetklassen ab, von Wohnen und Büro über Industrie und Logistik bis hin zum Einzelhandel. Büros gibt es in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln/Bonn, Mannheim, Mülheim, München sowie Ulm. Wende will es dabei nicht belassen. Im Blick hat er Standorte wie Münster und Bielefeld, Leipzig und Dresden, Hannover und Nürnberg. Zudem sucht das Unternehmen aktuell mehr als 20 Mitarbeiter etwa für Vermietung und Vermittlung.

Seit 2001 ist die NAI Apollo Group der deutsche Partner von NAI Global, unter dessen Dach sich ca. 7.000 Immobilienexperten in rund 400 Partnerbüros zusammengefunden haben. Nach eigenen Angaben schließt die Gruppe weltweit Transaktionen im Wert von mehr als 20 Mrd. USD im Jahr ab. In Deutschland lag der Umsatz im vergangenen Jahr bei etwa 22,5 Mio. Euro. Für 2019 geht die Geschäftsführung von einer stabilen Entwicklung auf diesem Niveau aus. Künftig führt Wende mit Marcel Crommen die Geschäfte; Andreas Krone und Axel König ziehen sich zurück aus dem täglichen Management der Gruppe. Wende arbeitete vor NAI unter anderem für Savills und JLL.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!