Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 21.02.2019

Aus IZ08/2019, S. 20

Von Volker Thies

In diesem Artikel:

Volksbank erwirbt Voltapark

 Quelle: Fam. Vistral
Die zentralen Neubaublöcke des Voltaparks sollen sich an die Klinkeroptik des denkmalgeschützten E-Werks anpassen.

Quelle: Fam. Vistral

Frankfurt. BFL Investment hat seine Projektentwicklung Voltapark veräußert. Das ehemalige Elektrizitätswerk an der Voltastraße wird derzeit zum Wohn- und Handelskomplex umgestaltet.

Eine Tochtergesellschaft der Frankfurter Volksbank hat den im Hochbau befindlichen Voltapark in Frankfurt-Bockenheim erworben. Den Verkauf hat BFL Investment, der Immobiliendienstleister für das Family-Office des Unternehmers Bernd Lunkewitz, abgewickelt. BFL ist auch Entwickler des Projekts, das die Revitalisierung des denkmalgeschützten ehemaligen Elektrizitätswerks Bockenheim und den Neubau von zwei Wohnobjekten auf einem rund 4.600 m2 großen Grundstück umfasst. Mitte 2017 waren die Arbeiten angelaufen.

Insgesamt sind rund 6.700 m2 BGF vorgesehen. Davon wird Rewe mit einem Vollsortimentmarkt rund 2.000 m2 Verkaufsfläche sowie Nebenflächen belegen. Darüber hinaus hat Karl Dudler Architekten 34 Wohneinheiten der höheren Preisklasse mit Loftcharakter sowie kleinere Büroflächen eingeplant. Die Wohnungen sollen von Sommer 2019 an vermietet werden. Auf dem Grundstück sind zudem ein öffentlicher Park und insgesamt gut 60 Autostellplätze in einer Tiefgarage und auf dem Rewe-Parkplatz vorgesehen.

"Das Projekt Voltapark sollte von Planungsbeginn an nicht nur eine architektonische Landmarke darstellen, sondern durch die Nutzungsvielfalt, insbesondere durch die Nahversorgung und den öffentlichen Park, auch einen Mehrwert für das Quartier erbringen", sagt Christian Schier, kaufmännischer Geschäftsführer von BFL Investment. Savills vermittelte den Abschluss im Auftrag von BFL Investment, juristische Beratung erhielt der Verkäufer von HauckSchuchardt. Rechtsberater des Käufers war Beiten Burkhardt.

Transaktion: Frankfurt am Main, Kuhwaldstraße 49
Transaktion: Frankfurt am Main, Kuhwaldstraße 49

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!