Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Anlagen | 07.02.2019

Aus IZ06/2019, S. 8

Von Monika Leykam

In diesem Artikel:

Vonovia ist raus bei Deutsche Wohnen

Der DAX-Riese Vonovia hat über die Nacht vom 31. Januar auf den 1. Februar seine Beteiligung am Rivalen Deutsche Wohnen verkauft. Vonovia hielt bis dahin 16,8 Mio. Aktien an Deutsche Wohnen, deren Schlusskurs am 31. Januar bei 43,60 Euro lag. Der Verkauf der Aktien erfolgte mit Abschlägen, nämlich zu 41,50 Euro/Stück. Der Gesamterlös betrug 698,1 Mio. Euro. Mit dem Verkauf werde sich die aktuelle Verschuldungsquote des Konzerns um 80 Basispunkte verringern, teilt Vonovia mit. 2019 laufen dort einige Verbindlichkeiten aus bzw. werden erstmals kündbar. Im Rahmen eines "aktiven Bilanzmanagements" realisiere das Unternehmen daher nun den Wertzuwachs aus der Deutsche-Wohnen-Beteiligung. Vonovia hatte die Aktien vor drei Jahren für 24,10 Euro/Stück erworben.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!