Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 31.01.2019

Aus IZ05/2019, S. 26

Von Gerda Gericke

In diesem Artikel:
  • Organisationen:
    Land Mecklenburg-Vorpommern, Verband Norddeutscher Wohnungsunternehmen
  • Personen:
    Andreas Breitner
  • Immobilienart:
    Wohnen

Bund hilft bei Schuldentilgung

Um Altschulden zu tilgen, erhalten kommunale Wohnungsunternehmen in Mecklenburg-Vorpommern in den Jahren 2020 und 2021 jeweils 35 Mio. Euro.

Das Geld stamme aus Zahlungen des Bundes an die Länder, heißt es aus dem Schweriner Innenministerium. Insgesamt belaufen sich die Altschulden auf 287 Mio. Euro. Altschulden sind Staatskredite, mit denen das DDR-Wohnungsbauprogramm finanziert wurde und die nach 1990 auf die neuen Eigentümer verteilt wurden. "Es ist eine gute Nachricht, dass fast 30 Jahre nach der deutschen Einheit endlich ein Plan vorliegt, die aberwitzigen Altschulden aus DDR-Zeiten aus der Welt zu schaffen. Das ist richtig und gut, weil auch Wohnungsunternehmen den Euro nur einmal ausgeben können und diesen lieber in Neubau oder Sanierung stecken wollen, statt damit Altschulden zu tilgen, für die sie nichts können und von denen sie nichts haben", sagt Andreas Breitner, Direktor des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW).

Sieben bis zehn Jahre werde es dauern, heißt es aus dem Ministerium, bis alle Unternehmen ihre alten Schulden los sind. Voraussetzung dafür sei jedoch, dass der Bund seine Zahlungen über diesen Zeitraum fortführe. Bedauerlich sei, so Breitner, dass die Wohnungsbaugenossenschaften bei der Zusage des Schweriner Innenministeriums nicht berücksichtigt werden. Sie bleiben zunächst auf ihren Altschulden in Höhe von rund 170 Mio. Euro sitzen.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!