Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Digitales | 17.01.2019

Aus IZ03/2019, S. 14

Von Ulrich Schüppler

In diesem Artikel:
  • Organisationen:
    Bauhaus-Universität Weimar, Stadt Weimar, Universität Ulm
  • Immobilienart:
    Infrastruktur

Unis digitalisieren das Ingenieursstudium

Im Rahmen eines gemeinsamen Forschungsprojekts, das vom Bund mit 2 Mio. Euro gefördert wird, erproben die Bauhaus-Universität Weimar und die Universität Ulm den Einsatz von Mixed-Reality-Technologie im Studiengang Bauingenieurswesen. Mixed Reality (MR) ist eine Mischung aus realen, im Computer nachgebildeten Objekten und Räumen (Virtual Reality), die um zusätzliche Informationen ergänzt werden (Augmented Reality). Dadurch werden dem Betrachter verborgene Einflussgrößen wie z.B. Bodenstruktur, CO2-Emissionen oder Thermodynamik sichtbar gemacht. In fiktiven Szenarien analysieren die Studenten im laufenden Semester beispielsweise die Wasserinfrastruktur der Stadt Weimar.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!