Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 06.12.2018

Aus IZ49/2018, S. 21

Von Volker Thies

In diesem Artikel:

Goodman geht 22.000 m2 Logistik an

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies
Vertreter von Goodman, Kühne + Nagel sowie der Verwaltung ließen die Arbeiten am Logistikzentrum symbolisch anlaufen.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Koblenz. Mit Kühne + Nagel als Hauptmieter ist Goodman in den Bau eines Logistikzentrums gestartet. Der neue Nutzer will dort eine große Bandbreite logistischer Dienstleistungen anbieten, allerdings sucht der Projektentwickler noch weitere Nutzer.

Goodman hat in Koblenz die Bauarbeiten für ein rund 22.000 m2 großes Logistikzentrum anlaufen lassen. Für 12.600 m2 (10.449 m2 reine Lager- und Technikfläche) gibt es mit dem Logistiker Kühne + Nagel bereits einen Mieter. Dazu gehören rund 50 Mitarbeiterparkplätze. Weitere 8.600 m2 (7.226 m2 reines Lager, rund 600 m2 Büro- und Sozialflächen sowie 726 m2 Lagermezzanin, dazu 30 Autostellplätze) errichtet Goodman in einem baulich getrennten Abschnitt spekulativ für Logistiker oder Leichtindustrienutzungen.

Die Erdarbeiten auf dem Gelände Mittelrheinstraße 1 im Industriepark 61 am Autobahnkreuz Koblenz (A 61 und A 48) sind vor wenigen Tagen angelaufen, jetzt folgte der offizielle erste Spatenstich. Bei dieser Gelegenheit hob Christof Prange, Head of Business Development bei Goodman Germany, die schnelle Arbeit der örtlichen Bauverwaltung hervor, die innerhalb von vier Wochen die Baugenehmigung erteilt habe. Anfang 2019 soll Goldbeck als ausführendes Unternehmen mit dem Hochbau beginnen, die Fertigstellung ist für den Herbst des Jahres vorgesehen.

Kühne + Nagel will auf dem Gelände mit rund 100 Mitarbeitern die volle Bandbreite an Speditions- und Logistikleistungen anbieten, was auch die Vorbereitung für Flug- und Seelogistik umfasst. Darüber hinaus sind weitergehende Logistikservices möglich, bis hin zu Montagearbeiten. Insbesondere will das Unternehmen sein langjähriges Engagement als Kontraktlogistiker für das Koblenzer Unternehmen Stabilus ausweiten, einen Hersteller von Gasfedern, Dämpfern und elektromechanischen Antrieben speziell für die Automobilindustrie. Kühne + Nagel plant am neuen Standort das Zentrallager von Stabilus für den europäischen Markt, wird darüber hinaus aber auch andere Auftraggeber bedienen. "Ein so umfassendes Angebot an Speditionsdienstleistungen, aber auch erweiterter Logistik, werden Sie an kaum einem anderen Ort zwischen Frankfurt und Köln noch einmal finden", versprach Mario Bruckner, Branch Manager von Kühne + Nagel, den Gästen des Spatenstichs. Insgesamt werden rund 16.000 Palettenstellplätze zur Verfügung stehen.

Derzeit ist Kühne + Nagel in Koblenz unter der Adresse Schönbornsluster Straße 4 vertreten. Was mit der dortigen gemieteten Fläche geschieht, ist noch unklar. Laut Bruckner ist sowohl die Aufgabe als auch eine weitere Nutzung für bestimmte Aufgaben denkbar. In jedem Fall wird aber die kaufmännische Abteilung komplett in den 1.233 m2 großen Bürobereich des neuen Logistikzentrums verlegt. Goodman hat im Industriepark 61 im Jahr 2012 bereits ein 110.000 m2 großes Logistikzentrum für Amazon fertiggestellt. In Kooperation mit Kühne + Nagel ist es für Goodman das vierte Projekt des Jahres nach Großbeeren, Nürnberg und Hamburg.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!