Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 06.12.2018

Aus IZ49/2018, S. 17

Von Thorsten Karl

In diesem Artikel:

Arminius kauft die Metro-Zentrale

Düsseldorf. Wie von der Immobilien Zeitung bereits im Oktober gemeldet, hat der Fondsmanager für institutionelle Investoren, die Frankfurter Arminius Group, die Zentrale der Metro Group im Düsseldorfer Stadtteil Grafenberg erworben. Dies wurde von den beteiligten Parteien nun bestätigt. Verkäufer war die zur Patrizia gehörende Triuva Kapitalverwaltungsgesellschaft. Das Ensemble aus sechs Bürohäusern im Campuscharakter sowie einem Parkhaus bietet eine Gesamtfläche von 75.500 m² und 1.300 Pkw-Stellplätze. Einziger langfristiger Mieter der Flächen ist Metro. Der neue Eigentümer betont jedoch auch die gute Drittvermietungsmöglichkeit der Flächen. JLL vermarktete im Alleinauftrag und Rheinwert Immobilienconsulting fungierte als Asset Advisor, die Bewertung erfolgte durch NAI apollo. Die technische Due Diligence übernahm CBRE Preuss Valteq, die rechtliche und steuerliche Beratung hatte Kucera inne. Nicht bestätigt wurde der Kaufpreis, der bei rund 270 Mio. Euro gelegen haben soll.

Transaktion: Düsseldorf, Schlüterstraße 1

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!