Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 06.12.2018

Aus IZ49/2018, S. 4

Von Robin Göckes

In diesem Artikel:

Entwickler von Pflege vor Fusion

Aus WirtschaftsHaus und WI ImmoGroup wird künftig unter einem gemeinsamen Dach ein Spezialist für die Entwicklung von Pflegeimmobilien mit einem Projektvolumen von etwa 1,2 Mrd. Euro.

Die Private-Equity-Gruppe ActivumSG Capital Management sichert sich über einen ihrer Fonds die Projektentwicklungsaktivitäten des Unternehmens WirtschaftsHaus und baut damit ihr Engagement bei den Pflegeimmobilien weiter aus." Die Akquisition beinhaltet den Kauf der Vertriebsgesellschaft WH Service, die WH Projektentwicklungsgesellschaft, die Baugesellschaft WH Plan und Projekt sowie alle aktuellen Projektgesellschaften der WirtschaftsHaus AG, heißt es von dem Unternehmen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Bereits 2016 hatte ActivumSG Capital Management die WI-ImmoGroup übernommen. Damals hatte Activum-Gründer Saul Goldstein diesen Schritt mit der hohen Investorennachfrage und den steigenden Immobilienpreisen begründet. Im Januar kommenden Jahres sollen die beiden Gesellschaften nun unter einem gemeinsamen Dach zusammengeführt werden. Damit entsteht laut Activum "mit rund 1,2 Mrd. Euro Projektvolumen der mit Abstand qualitativ und quantitativ größte Spezialanbieter für Pflegeimmobilien in Deutschland". Die Gruppe soll mit knapp 70 Mitarbeitern an den Standorten Hildesheim und Garbsen tätig sein.

Die Führungsspitze wird aus den bestehenden Managements der bisherigen Gesellschaften zusammengesetzt werden. Noch im Jahr des Zusammenschlusses soll der dann neu formierte Projektentwickler 1.500 real geteilte Pflegeapartments auf den Markt bringen.

Stefan Mohr, Head of Corporate Real Estate, ActivumSG Advisory, sagt: "Mit dieser Akquisition investieren wir weiter in die stark wachsende Assetklasse der Pflegeimmobilien und unterstreichen damit unser Commitment in den deutschen Gesundheitsimmobilienmarkt."

Edwin Thiemann, CEO von WirtschaftsHaus, erklärt, dass mit dem Deal auch der "weitere Expansionskurs für die nicht in die Transaktion involvierten Gesellschaften abgesichert sei". Diese bleiben in der WirtschaftsHaus AG und firmieren ihm zufolge künftig unter dem Namen WH Group. Dazu zählt etwa die Pflegeheimbetreibergesellschaft WH Care.

WI ImmoGroup war bislang als Projektentwickler, Bauträger, Investor, Dienstleister für Dritte und als Vertriebskoordinator von Pflegeimmobilien tätig. WirtschaftsHaus entwickelt, baut, betreibt und verwaltet Seniorenzentren im gesamten Bundesgebiet. Zu Buche stehen bislang rund 6.200 Kunden, 8.400 verkaufte Einheiten und ein platziertes Volumen von über einer Milliarde Euro.

ActivumSG Capital Management verwaltet derzeit fünf geschlossene Immobilienfonds mit ursprünglichen Eigenkapitalzusagen über insgesamt 1,5 Mrd. Euro.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!