Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 08.11.2018

Aus IZ45/2018, S. 25

Von Martina Vetter

In diesem Artikel:

Mietshäuser ohne Rendite

Berlin. Eine Studie zum Mietshausmarkt in der Hauptstadt bestätigt, was Branchenkennern bekannt ist. Bei Kaufpreisfaktoren vom bis zu 40fachen bleibt die Rendite auf der Strecke.

Mit dem Ziel, Transparenz in den Mietshausmarkt zu bringen, hat die auf den Handel und die Bestandshaltung von Zinshäusern spezialisierte Berliner Mähren-Gruppe bulwiengesa mit einer Untersuchung dieses Teilsegments beauftragt. Das Ergebnis überrascht nicht: Zwischen 2013 und 2017 haben sich die Preise für Mietwohnhäuser demnach mehr als verdoppelt und lagen im vergangenen Jahr im Schnitt bei 2.325 Euro/m². Der mittlere Kaufpreisfaktor, also der Faktor, mit dem die erzielte Jahresnettokaltmiete multipliziert wird, kletterte ebenfalls kräftig nach oben. Lag der Vervielfacher 2013 noch beim 18-fachen, stieg der mittlere Kaufpreisfaktor bis 2017 auf das 26-fache. In Citylagen wies der Gutachterausschuss für Grundstückswerte, dessen Zahlen der bulwiengesa-Studie zugrunde liegen, für Mietshäuser im normalen Zustand Kaufpreisvervielfacher von 32,1 aus. "Eine weitere Renditekompression ist fast nicht mehr vorstellbar, scheint aber durchaus möglich", heißt es in der Studie.

Die Analyse bestätigt, was Mähren-Vorstand Jakob Mähren längst selbst beobachtet hat. Bei den Bieterverfahren, die mittlerweile üblich sind, wenn eines der heiß begehrten aber immer rarer werdenden Objekte zum Verkauf steht, werde mitunter sogar der Kaufpreisfaktor 35 bis 40 erzielt, erzählt er. Längst hat sich Mähren deshalb beim Einkauf auf andere Standorte konzentriert, die noch preiswerter sind.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!