Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 08.11.2018

Aus IZ45/2018, S. 4

Von Monika Leykam

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    Preqin
  • Immobilienart:
    Büro

Private Equity könnte weiteres Rekordjahr bevorstehen

Der Informationsdienstleister Preqin hält ein weiteres Rekordjahr am Markt für Private-Equity-Investments in Immobilien für möglich. Im dritten Quartal 2018 hätten sie in diesem Segment weltweit 1.804 Transaktionen für zusammen 103 Mrd. USD gezählt, womit das Vorjahresquartal übertroffen wurde, berichten die Researcher. 43% der umgesetzten Summe entfiel auf Büroimmobilien; der größte Deal des Quartals war ein Paketkauf spanischer Büros durch Cerberus und Deutsche Bank für 14 Mrd. USD. Das Transaktionsgeschehen von Januar bis September addiert Preqin auf 301 Mrd. USD. Dieser Wert liegt nur geringfügig unter dem des Vorjahres (320 Mrd. USD). Bleibe das Geschehen bis Jahresende so dynamisch wie im Vorquartal, könne ein neuer Spitzenwert erreicht werden, heißt es. Es wäre das zehnte Jahr, in dem der Vorjahreswert für Private-Equity-Immobiliendeals übertrumpft wird.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!