Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

Märkte | 14.09.2017

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ37/2017, S. 4

Von Dagmar Lange

In diesem Artikel:
  • Städte:
    Aurich
  • Unternehmen:
    Astor Film Lounge, Filmtheaterbetriebe Englert, tB investments
  • Organisationen:
    Filmförderungsanstalt
  • Personen:
    Hans-Joachim Flebbe, Peter Dinges, Arne Schmidt, Wolfgang Weber, Meinolf Thies, Anja Thies, Lutz Nennmann, Benjamin Dauhrer, Jochen Englert, Matthias Hansske, Ernst-Günter Surkus, Kay Hoppe
  • Immobilienart:
    Kulturbauten (Kino, Theater)

Technik und Ambiente bestimmen das Kino von morgen

Quelle: Astor, Urheber: Jan Bitter
Mit seinem Astor-Konzept hat Hans-Joachim Flebbe eine Blaupause für die Optimierung von Großkinos geliefert. Zu sehen ist ein Saal im Astro Grand Cinema in Hannover.

Quelle: Astor, Urheber: Jan Bitter

Das Kino von heute ist technikgetrieben. In der zweiten Phase der Digitalisierung stehen erneut Millionen-Euro-Investitionen an. Gleichzeitig steigen die Ansprüche der Besucher an Ambiente u [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.

Key Facts zum Kinomarkt

117 Mio. Kinotickets wurden laut GfK im Jahr 2016 verkauft, 19 Mio. weniger als 2015 (-14%). Aufgrund des moderat gestiegenen Ticketpreises sank der Ticketumsatz dagegen nur um 12% auf 1.021 Mio. Euro. Das entspricht dem dritthöchsten Ergebnis seit der GfK-Datenerhebung. Rund 25 Mio. Besucher wurden 2016 gezählt, 4,9 Mio. weniger als 2015. Der durchschnittliche Eintrittspreis für einen Kinobesuch betrug laut GfK 8,73 Euro (2015: 8,54 Euro). Kinder unter zehn Jahren, die meist Preisermäßigungen haben, wurden nicht berücksichtigt. Der Anteil der Jugendlichen und Twens lag 2016 bei 38%, am kinoaffinsten nach Reichweite waren wieder die zehn- bis 19-Jährigen (71%). Das Durchschnittsalter stieg auf 37,8 Jahre (2015: 36,9). Auch die Intensität der Pro-Kopf-Besuche steigerte sich auf 4,7 (+3%). 68 Mio. Kinotickets (56% aller Eintrittskarten) wurden für Blockbuster mit mehr als einer Million Besuchern erworben. Die drei erfolgreichsten Filme waren alle 3D-Animationsfilme mit Protagonisten aus der Tierwelt ("Zoomania", "Pets" und "Findet Dorie") und jeweils rund 3,8 Mio. Besuchern. dl