Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

Märkte | 16.06.2016

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ24/2016, S. 13

Von Christoph v. Schwanenflug

In diesem Artikel:

Schrade: "Ohne Tamtam an die Börse"

Bild: cvs
Einkaufszentrum Radeberg: Defama kaufte das Fachmarktzentrum mit 780.000 Euro Miete p.a. Ende 2015 für 5,5 Mio. Euro.

Bild: cvs

Im Sommer geht die Deutsche Fachmarkt (Defama) mit neun Immobilien an die Börse. Wir fragten Defama-Gründer Matthias Schrade, wie er sich einen Börsengang leisten kann und warum Fachmarktzen [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.

Matthias Schrade, 1979 im schwäbischen Ebersbach geboren, gründete während seiner Zivildienstzeit die heute noch bestehende Firma GSC Research, die er bis 2011 leitete. Er gab den Börsenbrief Nebenwerte Insider heraus. 2011 und 2012 war er eineinhalb Jahre Bundesvorstand der Piratenpartei Deutschland. 2013/2014 war er Geschäftsführer und später Vorstand der FCR Immobilien, München. Im Herbst 2014 gründete er die Deutsche Fachmarkt (Defama).