Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

Unternehmen | 24.09.2015

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ38/2015, S. 7

Von Volker Thies

In diesem Artikel:

Ein Wohnungsgigant formiert sich

Weitere Großfusion auf dem deutschen Wohnimmobilienmarkt: Die Deutsche Wohnen will die LEG Immobilien übernehmen. Nachdem Deutsche Annington und Gagfah nun gemeinsam als Vonovia firmieren, würde da [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.

Eckpunkte aus dem Fusionsagreement

- Ein Integrationsausschuss, dem die Vorstandsvorsitzenden beider Unternehmen angehören, verantwortet die Zusammenführung. - Zwei Mitglieder des derzeitigen Vorstands der LEG, Thomas Hegel und Eckhard Schultz, werden Mitglieder des Vorstands der DW. Thomas Hegel wird stellvertretender Vorsitzender. - Der DW-Aufsichtsrat wird aus dem derzeitigen LEG-Aufsichtsrat um drei auf neun Mitglieder erweitert. - Die operative Steuerung der westdeutschen Bestände soll über den Standort Düsseldorf erfolgen, die der ostdeutschen Bestände aus Berlin heraus. Holger Hentschel bleibt Vorstand und COO der LEG und übernimmt als Bereichsvorstand die Verantwortung für die gesamte Region West. vt