Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

Projekte | 21.05.2015

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ20/2015, S. 6

Von Volker Thies

In diesem Artikel:

Kleinhäuser für Nepal und heimische Minimalisten

Schnell errichtet, kostengünstig, aber trotzdem eine würdige und gesunde Behausung: Unterkünfte für Notgebiete müssen eine Reihe von Bedingungen erfüllen. Der Möbelkonzern Ikea arbeitet an einer Lö [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.

Hilfsaktion Baukastenhäuser für Nepal

Bereits seit einiger Zeit verhandelt Hans-Ludwig Stell mit dem Freundeskreis Nepal e. V. und weiteren Sponsoren über die Lieferung seiner einfachen Baukastenhäuser in das Land im Himalaya. Die aktuelle Erdbeben-Katastrophe hat diese Pläne jetzt beschleunigt. Mehrere Projekte des Freundeskreises zur Unterstützung von Patenschaften, Schulen und Gesundheitsversorgung sind heftig getroffen. Die Entwicklungshilfe-Holzhäuser aus Münster sollen jetzt dabei helfen, den Partnern des Vereins im Bergdorf Karthali und anderen Nepalesen schnell wieder ein stabiles Dach über dem Kopf zu verschaffen. Wer sich bei der Anschaffung von Haus-Bausätzen und beim Wiederaufbau engagieren möchte, kann mit dem Verein im Internet unter www.freundeskreis-nepal.de Kontakt aufnehmen. vt