Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

Märkte | 08.11.2012

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ45/2012, S. 10

Von Christoph von Schwanenflug

In diesem Artikel:

Kaufland findet Platz in jeder Nische

      
         Bild: Kaufland
Auf Kleinstadtformat geschrumpft: Kaufland-Filiale in Schwetzingen. Geparkt wird auf dem Dach.

Bild: Kaufland

Wer glaubt, Kaufland könne nur Big Box am Stadtrand, irrt. Beim 3. CoRE-Handelsimmobilientag stellte die SB-Warenhauskette ihr Bauprogramm der letzten Jahre vor. Es überrascht durch seine ar [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.

Weltbild testet QR-Codes

Die Weltbild-Gruppe hat in Hamburg den Buchverkauf über QR-Codes getestet - ohne Erfolg. Das sagte Weltbild-Manager Florian Übleis beim 3. CoRE-Handelsimmobilientag. In der Stadt wurden 140 Plakate an Bahnhöfen des öffentlichen Nahverkehrs aufgehängt, auf der Bücher beworben wurden, die man über den QR-Code mit einem Smartphone kaufen konnte. Passanten hätten sich zwar Leseproben heruntergeladen, "über den Verkauf wollen wir aber lieber schweigen", so Übleis. Vorbild für die Aktion war Südkorea. Dort verkauft die britische Supermarktkette Tesco Lebensmittel über QR- Codes in U-Bahnstationen.

Übleis zufolge wird der "Druck auf die Fläche" anhalten. Dem stationären Buchhandel mache der Onlinehandel zu schaffen, aber auch die Tatsache, dass Papierbücher durch E-Books ersetzt würden. Übleis sagte für 2012 einen Anteil von E-Books am deutschen Buchmarkt (rund 4 Mrd. Euro Jahresumsatz) von 5% voraus. "In zwei, drei Jahren könnten es 15% sein." Läden würden dadurch nicht obsolet, aber kleiner. (cvs)

TIPP

2. Deutscher Factory Outlet Kongress, 28. und 29. November 2012, Stadthalle Neumünster, mit allen namhaften Entwicklern (McArthurGlen, Retail Development Group, OCI, Stable, Neinver), 1.190 Euro, Infos und Anmeldung unter Telefon 0211-4690523 (Tina Hantel) oder hantel@heuerdialog.de