Thüringen - Wird der Außenputz ein Jahr nach Bezugsfertigkeit des Gebäudesangebracht, so ist diese Maßnahme den begünstigten nachträglichenHerstellungsarbeiten im Sinne des § 3 I 1 FördG zuzurechnen. [...]