Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

Märkte | 10.11.2011

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ45/2011, S. 15

Von Melanie Agne und Christoph von Schwanenflug

In diesem Artikel:

Benko und Berggruen bieten für Kaufhof

Der Verkauf des Kaufhof-Warenhaus-Pakets (Immobilien und operatives Geschäft) wird wieder wahrscheinlicher. Wie ein Sprecher des Kaufhof- Eigentümers Metro gegenüber der Immobilien Zeitung bestätig [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.

Kaufhäuser auf dem Rückzug

Kaufhäuser haben nach Ansicht der auf Einzelhandelsimmobilien spezialisierten Unternehmensberatung RegioPlan Consulting, Wien, "nicht nur in Deutschland, sondern europaweit ausgedient". Auch international bekannte Namen wie Galeries Lafayettes, El Corte Inglés oder Manor kämpften seit Jahren mit Umsatzrückgängen, heißt es in einer Mitteilung. Kaufhäuser seien keine Frequenzbringer mehr, sondern nur noch "Frequenznutzer". Die Zahl der Kaufhäuser in Deutschland beziffert Regioplan auf derzeit 428 (Woolworth, Kaufhof, Karstadt, Breuninger, Ludwig Beck), "Tendenz stark fallend".