Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

Märkte | 03.11.2011

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ44/2011, S. 4

Von Nicolas Katzung und Monika Leykam

In diesem Artikel:

Mehr Kapitalmarkt

Dass Kredite knapper werden, hat die Immobilienbranche spätestens auf der diesjährigen Expo Real zu spüren bekommen. Vor allem die Refinanzierungsseite macht den Banken zu schaffen. Aussichtslos is [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.

Kredite für Kunstwerke

US-Hedgefondsmanager haben laut einer Bloomberg-Meldung eine neue Finanzierungsquelle entdeckt: ihren eigenen Kunstschatz. Die Gemälde reichen sie als Sicherheit bei Banken ein. So tat es zuletzt Michael Steinhardt, der Werke von Pablo Picasso, Paul Klee und Otto Dix als Sicherheit für seine Immobilieninvestments bei J.P. Morgan hinterlegte.