Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 22.04.1999

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ09/1999, S. 9

Von tp

In diesem Artikel:
  • Organisationen:
    Universität Leipzig
  • Personen:
    Nicolas Schneider, Matthias Schreier, Alfred Rappaport, Peter Horvath

"Schablonenhafte Strategien dürfen nicht zur Anwendung kommen" Die Unternehmensressource "Immobilie" braucht Managementstrategien / Von Matthias Schreier und Nicolas Schneider

Leipzig (tp) - "Ein Unternehmen kann als Portfolio verschiedener Strategien betrachtet werden." Diese Auffassung vertreten Nicolas Schneider und Matthias Schreier von der Universität Leipzig. Im nachf [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Matthias Schreier schreibt am Stiftungslehrstuhl Grundstücks- und Wohnungswirtschaft der Uni Leipzig seine Doktorarbeit zum Thema Immobilienaktiengesellschaften.

Nicolas Schneider setzt sich am Stiftungslehrstuhl Grundstücks- und Wohnungswirtschaft der Uni Leipzig wissenschaftlich mit den Einsatzmöglichkeiten von Optionspreismodellen zur Strategiebewertung im CREM auseinander.