Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 22.04.1999

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ09/1999, S. 2

Von mv

In diesem Artikel:

"Ein geordneter Abschluß muß her" Heinz Kruse von der Südost Woba verlangt mehr Gerechtigkeit

Dresden (mv) - Ein Abiturient hat ein festes Ziel. Die Abiturnote muß zwischen 1,0 und 1,2 liegen, denn nur so schafft er den Numerus clausus, um jenes Studium zu beginnen, das den späteren Traumberuf [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Heinz Kruse ist Geschäftsführer der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Südost Woba Dresden GmbH.