Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 25.02.1999

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ05/1999, S. 10

Von thk

In diesem Artikel:

Baugeld ist wieder teurer geworden Mit einer starken Verteuerung der Zinskonditionen ist aber nicht zu rechnen

Wiesbaden (thk) - Leicht angehoben haben die Hypothekenbanken ihre Zinskonditionen. Mittlerweile liegen die Durchschnittswerte für zehnjährige Festschreibungen sowohl bei den Banken als auch bei den V [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Die Zinsprognose

von Dieter Hoffmann

Vorstand der

Allbank, Allgemeine

Privatkundenbank AG

Die robuste Verfassung der US-Wirtschaft hat die Erwartungen einer weiteren Zinssenkung der amerikanischen Notenbank vorerst zunichte gemacht. Die übertriebenen Zinsrückgänge Anfang des Jahres hatten ihre Begründung in der Situation in den Emerging Markets, aufgrund deren Beruhigung hat es eine Korrektur am Kapitalmarkt gegeben.

In den kommenden Wochen dürfte daher grundsätzlich eine Seitwärtsbewegung zu verzeichnen sein, die aber aufgrund der labilen Situation in den Emerging Markets kurzfristig überlagert werden könnte.

Bestimmend für die weitere Entwicklung der europäischen Kapitalmarktzinsen dürfte neben der binnenwirtschaftlichen Entwicklung insbesondere die Situation am amerikanischen Bondmarkt sein. Angesichts der US-Konjunktur mit gleichzeitig guten Inflationsperspektiven dürften von dieser Seite kaum Impulse für eine nennenswerte Erhöhung der Renditen ausgehen.

Allerdings gibt es zunehmend Anzeichen einer nachlassenden Konsolidierungsanstrengung in den Kernländern der EWWU. Diese könnten dazu führen, daß die Renditen leicht aufwärts tendieren. Auch diese Tendenz könnte von neuerlichen Turbulenzen auf den Emerging Markets überlagert werden.

Bis zum Jahresende sollte das aus stabilitätspolitischer Sicht anhaltend günstige weltwirschaftliche Umfeld erhalten bleiben. Damit bieten sich für den internationalen Kapitalmarkt keine ernsthaften Gefahren in bezug auf einen Zinsanstieg. Deshalb kann auch in Deutschland für das Jahr 1999 von einer anhaltenden Niedrigzinsphase und historisch niedrigen Hypothekenzinsen ausgegangen werden.