Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 14.01.1999

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ01/1999, S. 19

Von tp

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    Immobilien Zeitung Verlagsgesellschaft, BA Leipzig
  • Organisationen:
    German Facility Management Association (Gefma), TU Dresden, Hochschule und Bauakademie Biberach, European Business School (EBS), Europäische Immobilien Akademie, Technische Akademie Südwest, Europ, Berufsbildungswerk, Institut für City- und Regionalmanagement, Staatliche Studienakademie Leipzig
  • Personen:
    Peter Reinschlüssel

Ausbildungsstätten der Immobilienwirtschaft 29: IHK-Akademie München

Wiesbaden (tp) - Immer mehr Aus- und Weiterbildungsinstitute bieten Lehr- und Studiengänge für die Immobilienwirtschaft an. Um hier für Übersicht zu sorgen, stellt die Immobilien Zeitung in loser Folg [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Ausbildungsangebot Lehrgang zum Facility Manager, wird im April 1999 erstmalig durchgeführt

Abschluß "Facility Management Agent (IHK)"

Lehrgangsdauer ca. 290 Stunden

Inhaltliche Schwerpunkte Der Lehrgang besteht aus sieben Modulen, Modul 1 ist für alle Teilnehmer obligatorisch. Dafür gibt es eine Teilnahmebestätigung. Für die Module 2 bis 7 ist nach erfolgreicher Teilnahme ein IHK-Teilzertifikat vorgesehen. Die Module 2 bis 6 können wahlweise belegt und nach individuellen Bedürfnissen zusammengestellt werden. Die Module 1 bis 6 sind Voraussetzung für die Teilnahme an Modul 7. Nach erfolgreichem Absolvieren aller sieben Module wird das Gesamtzertifikat ausgestellt:

· Modul 1: Grundlagen des Facility Management

· Modul 2: Informationstechnik

· Modul 3: Lebenszyklen

· Modul 4: technische Facilities

· Modul 5: kaufmännische Facilities

· Modul 6: infrastrukturelle Facilities

· Modul 7: Fallstudien und Projekte

Der Lehrplan basiert auf internationalen Vorschlägen der International Facility Management Association (IFMA) und der nationalen Richtlinie Gefma 630 des Deutschen Verbandes für Facility Management e.V. (Gefma), Bonn.

Voraussetzungen abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens einjährige Berufserfahrung

Kosten Der Lehrgang kostet insgesamt 4.390DM (inkl. Wochenendworkshop + Übernachtung).

Nächster Jahrgang Der nächste Kurs beginnt am 16. April 1999. Es werden maximal 15 Teilnehmer zugelassen.

Kontakt/Ansprechpartner: IHK-Akademie München, Orleansstr. 10-12, 81669 München. Studienleiter ist Herr Dipl.-Ing. Peter Reinschlüssel, Tel. 089-5116-547.

In der IZ-Serie "Aus- und Weiterbildungsstätten der Immobilienwirtschaft" sind bisher Porträts folgender Institute und Hochschulen erschienen: Staatliche Studienakademie Leipzig; Staatliche Studienakademie Mannheim; Akademie der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Baden-Württemberg; International Business School; Südwestdeutsche Fachakademie der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft e.V.; European Business School; Berufsbildungswerk der Bausparkassen; Berufsakademie Stuttgart; Führungsakademie der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft; Europ. Institut für postgraduale Bildung an der TU Dresden; Bankakademie Frankfurt u. Hyp Zert; Weiterbildungs- u. Beratungszentrum für Denkmalpflege; Deutsche Immobilien-Akademie; Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin; Fachhochschule Nordostniedersachsen; Europäische Immobilien Akademie; Institut für City- und Regionalmanagement; IMI-Immobilien-Institut; Berlin-Brandenburgische Akademie der Wohnungswirtschaft; Institut für Corporate Real Estate; FH Nürtingen; Hessische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie, Fachhochschule Biberach und Bauakademie Biberach, Technische Akademie Südwest, Institut für Baubiologie + Ökologie. Die komplette Serie können Sie schnell und bequem anfordern über den Serien-Coupon auf der Seite 23. (c) Immobilien Zeitung