Neben dem deutschen Kernmarkt soll das Geld aus dem RLI-GEG Logistics & Light Industrial III auch ins europäische Ausland fließen.