Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) hat seit Inkrafttreten der ersten Verbilligungsrichtlinie im Jahr 2015 rund 1.800 Liegenschaften verkauft, davon knapp jede fünfte verbilligt.