Quelle: Deutsche Wohnen SE, Urheber: Georgios Anastasiades
Bert Nicke, Geschäftsführer des Entwicklungsträgers Potsdam, Bernd Rubelt, Baubeigeordneter der Stadt, und Deutsche-Wohnen-Chef Henrik Thomsen (von links) vor dem Offizierskasino.

Quelle: Deutsche Wohnen SE, Urheber: Georgios Anastasiades

Auf dem 140 ha großen Areal der ehemaligen Kasernen in Potsdam-Krampnitz darf Deutsche Wohnen statt der ursprünglich geplanten 1.400 nun 1.800 Wohnungen bauen. Als Ausgleich für die höhere Z [...]