Der börsennotierte Wohnungskonzern LEG hat im vierten Quartal 2020 etwa 600 Bestandswohnungen für rund 100 Mio. Euro erworben, die an zehn unterschiedlichen Standorten liegen.