Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

Transaktionen | 28.10.2020

Von Thorsten Karl

In diesem Artikel:

Iserlohn: 5 ha großes Areal geht an Bawoag

Ein bebautes Areal mit mehr als 50.000 qm am Iserlohner Seilersee wurde von der Bochumer Gesellschaft Bawoag erworben. Sie plant dort ein gemischtes Quartier.

Verkäufer des sogenannten Campus am Seilersee ist das Stuttgarter Unternehmen Wohninvest, das das Areal im Jahr 2018 erworben hatte. Auf dem Grundstück befindet sich unter anderem das Vier-Sterne-Hotel Campus Garden, ein Parkhaus mit 380 Stellplätzen, rund 800 qm in Wohnhäusern, ein Apartmenthaus mit 630 qm, 700 qm in einem Bürogebäude und ein ehemaliges Offiziersheim mit 1.500 qm. Darüber hinaus stehen auf dem Grundstück über 20.000 qm in diversen Stallungen, Reithallen und als Entwicklungsflächen zur Verfügung.

Bei dem Ankauf handelt es sich um den größten, den das Unternehmen WW Barrierefreies Wohnen (Bawoag) in seiner Geschichte getätigt hat. Zusammen mit der Stadt Iserlohn und der Wirtschaftsförderung der sauerländischen Stadt, will der neue Eigentümer auf der Fläche zahlreiche Neubauten errichten, sowohl im Gewerbe-, als auch im Wohnsegment.

Der Deal fand mit rechtlicher Beratung der Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek aus Stuttgart statt.