Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 17.03.2020

Von Friedhelm Feldhaus

In diesem Artikel:

Hamburg: Uniqlo mietet im Projekt Alter Wall

Quelle: Art-Invest, Urheber: gmp Nikolaus Tuerk
Im Kopfbau des Projekts Alter Wall zum Rathausmarkt wird Uniqlo vier Etagen beziehen.

Quelle: Art-Invest, Urheber: gmp Nikolaus Tuerk

Auf vier Etagen wird die Modemarke Uniqlo im Kopfbau des Projekts Alter Wall 1.750 qm Verkaufsfläche beziehen. Im Herbst dieses Jahres ist die Eröffnung der Flächen zum Rathausmarkt geplant.

Für Uniqlo, eine Marke von Fast-Retailing Co. und mit global 2.200 Filialen eines der größten Modeunternehmen der Welt, ist es die erste Dependance im Norden Deutschlands. Neun Filialen der Modemarke gibt es aktuell in Deutschland. Neben Uniqlo wurden jüngst Anmietungen durch das Hamburger Unternehmen Ladage & Oelke sowie das US-amerikanische Modelabel Anthropologie bekannt.

Projekt Alter Wall mit Uniqlo abgeschlossen

Projektentwickler Art-Invest erklärt, mit dem Einzug von Uniqlo seien die Bauarbeiten am 250-Mio.-Euro-Projekt Alter Wall abgeschlossen. Seit der Grundsteinlegung im April 2016 wurden die sieben 1894 bis 1912 entstandenen Gebäude entkernt, teilweise abgerissen und neu errichtet.

Mit Blick auf Rathaus oder Alsterfleet entstanden 17.600 qm Bürofläche, 10.100 qm für 15 Läden oder gastronomische Einheiten sowie 3.100 qm für das bereits im Juni eröffnete Bucerius Kunst Forum. Dieses zog zugunsten von Uniqlo vom Rathausmarkt in die Nachbarschaft des Fußgängerboulevards. Diese Fußgängerpassage ist in der Verlängerung der Fußgängerbrücke über das Fleet eine Verbindung zwischen Neuer Wall und Rathaus.

Transaktion: Hamburg, Alter Wall 20-32

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!