Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 09.03.2020

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:
  • Städte:
    München
  • Organisationen:
    CSU, FDP, Stadt München
  • Personen:
    Andreas Scheuer
  • Immobilienart:
    Büro

Minister Scheuer will München einen Mobilitätscampus bauen

Den Zuschlag für die Internationale Automobilausstellung IAA hat München bereits bekommen. Nun plant Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) ein 500 Mio. Euro teures "Deutsches Zentrum Mobilität der Zukunft" in der bayerischen Landeshauptstadt.

Dem Münchener Merkur erklärte Scheuer, er plane in München ein interdisziplinäres Forschungszentrum mit Werkstätten, einem Praxiscampus und mehreren Lehrstühlen, unter anderem zum Thema Künstliche Intelligenz.

Geforscht werden solle an alternativen Kraftstoffen wie Wasserstoff, an der Stadtentwicklung von morgen und an neuen Mobilitätskonzepten. Schon seit Jahren träumt Scheuer davon, Drohnen und Flugtaxis zur Lösung der Verkehrsprobleme in den Städten einzusetzen.

Das Geld für den Campus soll aus dem Bundeshaushalt kommen. Nach der Kommunalwahl am 15. März wolle sich Scheuer mit Vertretern der Stadt München zusammensetzen, um über geeignete Grundstücke zu sprechen.

Durchsichtiges Wahlkampfmanöver

Die Berliner Opposition sieht in dem Plan ein pures Wahlkampfmanöver der CSU. Am 15. März sind in Bayern Kommunalwahlen. Scheuer verteile Gelder nach Gutsherrenart, ohne nachhaltige Konzepte und Standortwettbewerb, twitterte etwa der verkehrspolitische Sprecher der FDP im Bundestag, Oliver Luksic. "Das ist ein durchsichtiges Wahlkampfmanöver".

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!