Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Finanzen | 03.03.2020

Von Nicolas Katzung

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    Dr. Klein
  • Personen:
    Michael Neumann

Bauzinsen sinken wegen Coronavirus auf Tiefststand

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies
Die Zinsen für Baufinanzierungen sinken.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Baudarlehen sind zurzeit so günstig zu haben, wie nie zuvor. Nach Angaben des Baugeldvermittlers Dr. Klein gibt es zehnjährige Baufinanzierungen im besten Fall für 0,41% p.a. Vor einem Monat lag die Topkondition noch bei 0,51%. Verantwortlich für den Zinsrückgang macht Dr. Klein die Ausbreitung des Coronavirus. Anleger würden in Sorge vor einem konjunkturellen Einbruch aus Aktien fliehen und ihr Geld lieber in die als krisensicher geltenden Bundesanleihen stecken.

In der Folge sinken die Renditen der zehnjährigen Staatspapiere und mit ihr die Zinsen für Baufinanzierungen, die sich an den Bundesrenditen orientieren. "Solange die Unsicherheit durch das Coronavirus bestehen bleibt, wird sich an der aktuellen Zinssituation nichts ändern. Es ist nicht auszuschließen, dass das aktuelle Rekordtief erneut durchbrochen wird", glaubt Dr.-Klein-Vorstandsvorsitzender Michael Neumann.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!