Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 12.02.2020

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:

Proximus-Fonds kauft Ärztehaus in Rosenheim

Das Kölner Unternehmen Proximus Invest hat den ersten Ankauf für seinen neuen Gesundheitsimmobilienfonds getätigt. Von einem institutionellen Investor erwarb Proximus das Luitpoldhaus an der Luitpoldstraße, Ecke Bahnhofstraße, im bayerischen Rosenheim. Das Ärztehaus umfasst 6.500 qm Mietfläche auf vier Etagen. 300 qm davon sind an Einzelhändler und Gastronomiebetriebe vermietet. Der Rest wird für Büros und Praxen genutzt.

Hauptmieter sind die Krankenkasse AOK, das Ambulante Reha- und Gesundheitszentrum Rosenheim und das AugenCentrum Rosenheim. Die durchschnittliche gewichtete Mietvertragslaufzeit liegt bei rund fünf Jahren. Außerdem verfügt das Objekt über eine Tiefgarage mit 103 Stellplätzen. Proximus hatte den institutionellen Spezial-AIF für Gesundheitsimmobilien Ende 2019 aufgelegt. Der Fonds investiert deutschlandweit unter anderem in Ärztehäuser, Facharztzentren und medizinische Versorgungszentren. Das Zielvolumen beträgt 300 Mio. Euro. Bei dem Ankauf wurde Proximus von Jebens Mensching sowie Drees & Sommer beraten. Colliers vermittelte für den Verkäufer.

Transaktion: Rosenheim, Luitpoldstraße 5

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!