Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 06.02.2020

Von Christoph von Schwanenflug

In diesem Artikel:

Klépierre vermietet 125 Modeläden nach

Der französische Shoppingcenterbetreiber Klépierre hat 2019 europaweit 1.598 Läden vermietet, davon waren 1.284 Mietvertragsverlängerungen bzw. Wiedervermietungen. Ein Schwerpunkt der Vermietungsaktivitäten war die Suche nach Nachmietern für 125 Modeläden, die geschlossen worden waren. Sie wurden u.a. durch Kosmetikfirmen wie Rituals und Kiehl's, Sneakerfilialisten wie Snipes und JD Sports sowie Einrichtungsläden wie Maisons du Monde ersetzt. Mit 39% steuerten Modeläden allerdings nach wie vor den Löwenanteil zu den Mieteinnahmen im Jahr 2019 bei.

Die aus Shoppingcentern generierten Mieteinnahmen von Klépierre stiegen um 1,1% auf rund 1,1 Mrd. Euro (davon rund 50 Mio. Euro Deutschland). Das Portfolio wurde um rund 3% auf 23,37 Mrd. Euro abgewertet. In Deutschland managt Klépierre fünf Center, darunter Boulevard Berlin, Centrum-Galerie Dresden und Forum Duisburg.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!