Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 04.02.2020

Von Daniel Rohrig

In diesem Artikel:

Patrizia schluckt BrickVest

Patrizia hat die Londoner Investmentplattform BrickVest übernommen. Die Plattform soll weiter unabhängig und unter dem bisherigen Namen agieren und offen für alle Marktteilnehmer bleiben. Zugang bekommt das Londoner Unternehmen zum globalen Branchennetzwerk der Augsburger, das mehr als 350 institutionelle Investoren und Immobiliengesellschaften und 200 Kredit- und Finanzinstitute umfasst. Unregelmäßigkeiten bei der Unternehmensbilanz hatten dem im Jahr 2014 von Thomas Schneider und Emmanuel Lumineau ins Leben gerufenen Unternehmen im November des vergangenen Jahres die Fremdverwaltung durch das Londoner Beratungs- und Investmenthaus Resolve beschert. Mit im Investorenboot waren auch Banken wir die Berlin Hyp und die Wiesbadener Aareal Bank. Patrizia plant weitere Investitionen in Technologieunternehmen.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!